F.M. Hämmerle Logo
F.M. Hämmerle Holding
Verlauf für das Headerbild

Inatura

Dornbirn
Von der Maschinenfabrik zum Naturmuseum

Das Rüsch-Areal ist ein integraler Bestandteil der Industriegeschichte Vorarlbergs. 1827 erwarb Josef Ignaz Rüsch im Stadtteil "Schmelzhütten" eine Hammerschmiede, die in den folgenden Jahren zur Maschinenfabrik erweitert wurde. Der Betrieb hatte sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts auf den Bau von Turbinen und Wasserkraftanlagen spezialisiert und galt lange als der bedeutendste Metall verarbeitende Betrieb des Landes. 
Nach der Stilllegung des Betriebes 1984, der sich zu dieser Zeit bereits im Besitz der Firma F.M. Hämmerle Holding AG befand, wurde das Areal im Sommer 2003 zur neuen Heimat der Vorarlberger Naturschau "Inatura". In einem Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Dornbirn und dem Land Vorarlberg wurden die historisch wertvollen architektonischen Details gekonnt in das Ausstellungs- und Einrichtungskonzept der Naturschau eingebunden. Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel, sowohl für die Verbindung von moderner Architektur mit historischen Gebäuden als auch für die Überleitung eines Industrieareals in eine öffentliche Nutzung als Museum und Stadtgarten.

 

Dies könnte Sie auch interessieren - unsere freien Immobilien

Attraktive Flächen für Ihr Business

Hämmerlestraße 34, Top 001

Attraktive Büro- und Praxisflächen in Dornbirn

Bündtlittenstraße 6, Top 24

Raum für kreative Ideen

Steinebach 18, Top 2

kleines Büro für große Ideen

Steinebach 18, Top 308

Unsere Räume - Ihre Ideen

Steinebach 3

Kleines Büro mit Flair im Steinebach

Steinebach 13, Top 557

Unverbindliche Anfrage
Grundstücke gesucht. Bebaut und unbebaut.

Um auch in Zukunft tolle Projekte umsetzen zu können, sind wir ständig auf der Suche nach bebauten sowie unbebauten Grundstücken. Beste Preise und eine persönliche Abwicklung sind selbstverständlich!
Sie haben eine interessante Liegenschaft und möchten diese verkaufen?
Kontaktieren Sie uns!

Jetzt Kontaktieren